CLEMENS VON DELBRÜCK


Clemens von Delbrück (1856-1921) war eine der zentralen Persönlichkeiten der deutschen Politik Ende des 19. / Anfang des 20. Jahrhunderts. Er trug bei zur maßvollen Modernisierung des Kaiserreichs und zur Gründung der Weimarer Republik. Nach seinem Tod ging ein großer Teil seines Nachlasses, eine der wichtigsten personenbezogenen Quellensammlungen zur deutschen Innenpolitik der Jahre 1890-1921, in den Bestand der heutigen Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek (ThULB) über. Seit Oktober 2009 wird Delbrücks Nachlass im Rahmen eines von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Projektes erschlossen.